Nächster Termin beim Spring Style-Along! Heute soll es darum gehen, unsere Wünsche so zu ordnen, dass wir sie auch realistischer Weise bis zum Endtermin nähen können.

Wir erstellen also eine endgültige Liste, was wir nähen wollen. Wir stellen zusammen, welche Schnitte und welche Stoffe wir verwenden werden. Wir überlegen, welche besonderen Herausforderungen bei der Umsetzung auftreten könnten und wir gucken seeeeehr kritisch auf unser Zeitbudget.

Ich fange mal mit den besonderen Herausforderungen bei mir an.

Mein Kind hat Anfang Mai Kommunion und ich will nicht nur mir etwas dafür nähen, sondern auch den Kommunionsanzug für ihn. Er hat sich einen Smoking gewünscht und wir haben in Paris auch Stoff dafür eingekauft. Das wird also einen großen Teil meiner Nähzeit beanspruchen … wenn es mit dem Schnitt nicht so klappen sollte.

Ich habe andererseits zwei Wochen Osterferien, in denen sich etwas mehr Nähzeit als unter der normalen Woche ergeben sollte. Notfalls muss ich sie halt erzwingen.

Außerdem habe ich ja an diesem Wochenende viel Nähzeit bei Sewing by the Sea und hoffe, da mit meinem Outfit für die Kommunion – einem roten Kleid mit Kimonoärmeln und tiefem Rückenausschnitt und dem Brokatmantel recht weit zu kommen.

Die rosa Bluse ist zumindest schon zugeschnitten und angefangen. Da kann ich also gleich weiter machen, wenn die Kleider für die Feierlichkeiten erledigt sind.

Und dann könnte es auch schon eng werden mit der Zeit. Deshalb werde ich die Hose vermutlich erst nach dem Spring Style-Along in Angriff nehmen. Denn der Schnitt, den ich nähen will ist noch nicht mal gekauft und ich habe mit den Schnitte dieser Forma auch noch gar keine Erfahrung.

Sehr gerne würde ich aber aus einem der beiden schwarzen Jerseystoffe, die ich hier habe, einen passenden Rock nähen. Da stehen zwei Schnitte aus der Nähtrends in der engeren Wahl – ein Bleistiftrock bis übers Knie mit Gummiband im Bund und genau 6 relativ geraden Nähten. Und ein kurzer Rock mit exaltierter Rüsche, bei dem ich mir nicht sicher bin, ob die Form wirklich gut für mich ist.

Ich habe also alle Stoffe und Schnitte im Hause. Bis auf den Rock sind alle auch schon kopiert und zugeschnitten. Der Blusenschnitt ist erprobt. Das Kleid hab ich probe genäht und den Schnitt entsprechend geändert. Ohne die Hose könnte es gerade so hinkommen.

Over to you: was hat Eurem reality check nicht Stand gehalten und ist aus dem Plan geflogen? Wo könnt Ihr vielleicht schon einen Haken dran machen? Was müsst Ihr noch besorgen?

Edit: Diesen post vermutete ich seit Samstagmorgen veröffentlicht. Da ich aber bei Sewing by the Sea so im flow war, hab ich gar nicht kontrolliert, ob WP auch wirklich soveröffentlicht hatte, wie ich das eingestellt hatte und als ich gerade Kommentare und Verlinkungen anschauen wollte, musste ich feststellen, dass gar nichts veröffentlicht war. Mäh!

Zumindest kann ich so berichten, dass ich mit Mantel und Kleid zwar noch nicht fertig, aber auf einem guten Weg bin. Siehe Bilder.

You are invited to the Inlinkz link party!Click here to enter