Zweite Etappe des Spring Style-Alongs. Heute sammeln wir all unsere Wünsche und Begehrlichkeiten. Welche Stoffe, Schnitte, Bilder schießen Euch sofort in den Kopf, wenn Ihr an Frühling und Sommer denkt? Welche Matrialien? Welche Materialeigenschaften? Schleicht Ihr schon länger um bestimmte Projekte rum? Hortet Ihr Stoffe für das perfekte Sommerkleid? Welches Bild habt Ihr von euch selbst für die kommende Saison? Wer wollt Ihr kleidungstechnisch sein? Wie wollt Ihr euch fühlen.

Mein persönliches Wunschkarussel dreht sich in diesem Jahr um Venedig. Meine Sommer-Wunschgarderobe ist ganz oft bestimmt von unseren Urlaubszielen. Dieses Jahr fahren wir über die Pfingstferien nach Venedig. Und das erste was ich tat, als ich das klar war: Ich habe Fotos von Venedig durch einen Color Palette finder gejagt.

farbpalette venezia

Dabei kamen ganz wunderbare Paletten heraus, die leider fast alle genau neben meinen Farben lagen. Die Dunstigkeit vieler Venedig-Fotos übersetzt sich in gedämpfte Farben und die funktionieren  nicht bei mir. UND: Sie finden sich auch nicht in meinem Stofffundus. Trotzdem spuken seit dem sehr viele, eher ungewöhnliche Farbkombinationen in meinem Kopf herum. Im obigen Beispiel finde ich die Rot- / Rosetöne zu den Grüntönen wirklich spannend.

Also: Ich habe den Gedanken noch nicht ganz aufgegeben, dass Venedig die Farbgeberin meiner Sommerkollektion sein soll. Ich hardere allerdings noch mit der Umsetzung.

Dann kam mir, als ich anfing, über meine Frühlingsgarderobe nachzusinnen, diese Werbung mit Tom Hiddelston unter die Augen. Und wenn ich sonst bei Frühling und Sommer immer an Schmetterlinge, Leichtigkeit, Luftigkeit, Lebendigkeit denke, kreisen die Ideen im Moment eher um schnittig, scharf, gefährlich. Alles Worte, die ich mir eher nicht zuschreiben würde, aber vielleicht reizen sie mich deshalb gerade so.

villainous style

babe-paley-shot-by-clifford-coffin-for-british-vogue-december-1946

coolestchicintown

prezise

Das wäre also das gedankliche Wunschkonzert.

Zu dem gesellen sich ein paar Schnitte, die ich gerne umsetzen würde. Die Hosen Bruges (Orageuse), 301 (DP Studio), und die Pleated Front Trousers (Trend Patterns) sowie zwei Burda-Schnitte gehören dazu. Aber auch der Nina Cardigan und das Alegra Jacket von Style Arc. Und tatsächlich ein paar Blüschen aus den letzten Burdas.

Und außerdem lagern hier diverse schöne Stoffe, die endlich mal an die Frau kommen sollten. Nach einer schnellen Durchsicht meiner Venedig-Fotos war ich auf die Idee gekommen, dass Leinen ein schöner Grundstoff wäre, um die Materialität venezianischer Mauern einzufangen. Allerdings habe ich tatsächlich kein Fetzchen Leinen im Fundus und bisher auch noch keine gefunden, der “kauf mich” gerufen hätte. Da muss ich also noch mal überlegen.

Und nun zu Euch. Was wollt Ihr ganz, ganz dringend haben?