signsofspring

Schlag auf Schlag! Heute ist schon der dritte Termin des #springstylealongs, trotz des miserablen Wetters.

Heute gilt es, die Ergebnisse aus den ersten beiden Treffen in einem realistischen Plan zu bringen.

Wie sieht es bei Euch aus? Habt Ihr überschaubar viel Zeit in den nächsten Wochen? Oder nur sehr wenig? Könnt Ihr irgendwo ein Wochenende freischaufeln zum Nähen oder müsst Ihr Euch wie’s Eichhörnchen von kleinen (Zeit-) Nuggets ernäh(r)en? Welche Materialien und Schnitte sind schon da? Was müsst Ihr noch besorgen?

Was ist auf Eurer Wunschliste? Und was sind die größten Löcher in Eurem Kleiderschrank? Was braucht Ihr unbedingt? Bis wann? Was ist Kür und kann warten?

Ich präsentiere hier erstmal meinen Plan für die nächsten drei Wochen. Danach sind Osterferien und in denen werde ich definitiv nichts nähen. Danach ändert sich evtl. was an meiner verfügbaren Nähzeit. Deshalb plane ich den Mai, wenn wir im Urlaub sind.

Bis zum Start in den Urlaub bleiben noch drei Wochen. Klingt erstmal nicht schlecht. Allerdings sind die Wochenenden fast alle verplant. Also werde ich die zeitfressenden Schnittspielereien auf nach Ostern verschieben und nur die Dinge beenden, die ich it in den Urlaub nehmen möchte.

Konkret verfügbare Nähzeit:

2 Freitage (ca. 8h jeweils)

1 Samstag (ca. 6h)

2 Donnerstagabende (je 3h)

Sieht schon nicht mehr ganz so gut aus, oder?

Zum Glück habe ich das Hosenproblem schon gelöst. Ich habe (schluck) VIER Hosen gekauft. 2 schmale Jeans und 2 auch sehr schmal geschnittene Chinos. Und ich habe einen Culottes-Schnitt aus der vorletzten Burda ausprobiert und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Allerdings ist die im Moment eher eine lange Hose.

culotteshosentaschen

culottesoderlangehose

Ich kann mich noch nicht so ganz hinsichtlich der Länge entscheiden und hab jetzt erstmal auf knöchellang optiert. Der Schnitt gefällt mir und er sitzt ohne große Anpasserei. Aus einem ähnlich weichfallenden Stoff würde ich wohl auch noch eine Shorts nach diesem Schnitt nähen. Nach Ostern.

Was will ich bis zur Abreise noch schaffen?

1 Jacke nähen. – Dafür rechne ich den Samstag und einen Donnerstagabend zum Zuschneiden. Schnitt steht noch nicht ganz fest, aber es wird eine „Bomberjacke“ aus diesem Stoff. (Der in Wirklichkeit viel blauer und gar nicht grau ist und genau zur neuen Hose und zum Seidenstoff passt, sowie  zum königblauen Sweat.)

flauschfuerjacke

1 Seidenbluse passend zum Stoff meiner neuen Hosen nähen. Diesen Stoff möchte ich gerne in eine langärmelige Bluse verwandeln.

105

Ich denke, ich werde einen im letzten Jahr erprobten Schnitt entsprechend abwandeln. Das wäre dann der eine Freitag.

1 stark gekürzten Talvikki Sweater aus blauem Sweat und 2 längere Pullis aus grauem Viskosefeinstrick (Das ist der andere Freitag.) Für den Viscosefeinstrick habe ich einen Pulli-Schnitt getestet. Und zwar den zu V 1389. Das ist ein Donna Karan 3-Teiler, den ich sehr chick fand. Allerdings sitzt das Top nicht wirklich gut und das Schnitteil fürs Halsausschnittsbündchen funktioniert nicht. Ich hab das Problem zwar in einer tragbare Form gelöst, und nun zwei Unterziehshirts. Aber das ist nicht der Schnitt, mit dem ich in Serie gehen werde. Die Suche geht also weiter.

Am verbleibenden Donnerstagabend werde ich 2 meiner Sommerröcke enger machen, damit ich wieder alltagstaugliche Röcke habe, die passen. Oder, falls mir bis dahin noch ein passender Stoff über den Weg läuft, werde ich noch ein Kleid wie mein schwarz.weißes nähen. Das hab ich im Original an zwei Abenden genäht auf Grund der nötigen Anpassungen. Die hab ich aber schon in den Schnitt übertragen, so dass die zweite Version schneller gehen sollte.

Den Badeanzug verschiebe ich auch nach Ostern. Ersten hab ich noch keinen Stoff gefunden, der mir so richtig gut gefällt und zweitens werde ich wohl zum Schnorcheln eher einen Neopren anziehen. Ich schätze, so wunderbar warm, wie ich mir das zusammenfantasiere, ist das Mittelmeer im April noch nicht.

Und Ihr so?

 

 

Merken

Merken

Merken