brotundbutter

Mein Nähjahr 2016 kommt nicht recht in Gang, hab ich das Gefühl. Allein bei der anNÄHerung hab ich was genäht. Die Maschine ist außerdem noch in der Reperatur und ich war urlauben. Nun gut. Ich kann also nicht wie andere Teilnehmerinnen schon was vorweisen.

Die Workhorses, die meine Garderobe dringend braucht, hab ich ja beim letzten Termin schon vorgestellt. Etwas korrigieren muss ich heute noch. Die vorhandenen Materialmengen und meine Pläne passen nciht ganz übereinander. Neues kaufen will ich aber nur im absoluten Notfall.

b&b_plan

2 Raglanshirts  – Schnitt aus der letzten Ottobre und / oder aus der Burda; Jersey aus dem Bestand, siehe Foto.

b&b_shirts

2 lange Pullover mit Schalkragen – Schnitt Sylt von Schnittquelle; anders als geplant muss ich dafür noch Stoffe kaufen, weil keiner der vorhandenen ausreicht

2 kurze Pullover / Sweatshirts als Kombipartner zu meinen weiten Röcken – Schnitt wird vermutlich Astoria von Colette; 1 x Jersey und 1 x Strickstoff aus dem Bestand

b&b_kurzpullis

2 Tageskleider – Jersey ist nicht mehr in ausreichender Menge und Qualität da. Also werde ich das schon bei der anNÄHerung angefangene Blumenkleid aus sehr stretchigem Stoff zu Ende nähen und nach gleichem Schnitt noch ein graues, aus einem ebenfalls sehr stretchigen Stoff.

b&b_kleid1

b&b_kleid2

1 Jacke – die Herzköniginnen-Jacke muss noch immer gefüttert werden. Damit das endlich passiert, kommt sie mit auf die Liste.

herzileinwip1

Was ich beim Jerseykleid auf der anNÄHerung angefagen habe – nämlich schlichte Teile mit kleinen Verzierungen zu pimpen – werde ich bei den nichtgemusterten Stoffen wohl fortsetzen. Ich bin nämlich von dem Glitzer auf dem violetten Jersey ganz angetan.

Die handschriftliche Tabelle, die Ihr oben gesehen habt, war Teil meiner Vorarbeit für das 5. Modul des Style Boot Camps. Sie zielt darauf, überlegt Lücken in der eigenen Garderobe zu schließen. Wer also über die #brotundbutter-Teile hinaus noch Ergänzungen / Generalüberholungen plant, darf sich die Liste hier gerne runterladen.

Ich werde jetzt mal stöbern gehen, was alle die vielen anderen „vernünftigen“ Näherinnen sich zu #brotundbutter ausgedacht haben. Kommt Ihr mit?