manchehältnichtsab2

Am Freitag startet die anNÄHerung_Süd in Würzburg und ich freue mich schon sehr darauf, eine ganze Menge neuer NähNerds kennen zu lernen. Wie vor jeder anNÄHerung bin ich kribbelig aufgeregt. Diesmal etwas mehr, weil es ein neuer Ort ist und ich viele Teilnehmerinnen nur über ihre blogs kennen.

Das hält mich aber nicht davon ab, ein bißchen weiter zu planen. Die Nordlichter unter Euch haben ja schon mehrfach Orte nördlcih von Hamburg ins Gespräch gebracht und mcih läßt die Idee auch nicht los, so zwischen dem Nähen mal eben Meerluft zu schnuppern und mit den Füßen mindestens durchs Meer zu laufen.

Wie Ihr Euch vielleicht vorstellen könnt, ist das mit Gruppenunterkünften an der See so ne Sache. Für 2018 kann ich mir Termine aussuchen, für 2017 wird’s schon kompliziert und für 2016 muss eine praktisch nehmen, was noch so da ist.

Glücklicherweise habe ich einen tollen Ort gefunden. Und auch noch ein paar Termine. Da auf Twitter schon gerätselt wird:Der potentielle Veranstaltungsort liegt nördlicher als Kiel, südlich von Flensburg. Und: Es ist ein Schloss.

Da für die Nicht-Nordlichter die Anreise ziemlich lang sein wird, habe ich über ein verlängertes Wochenende nachgedacht.Damit auch nochh Zeit bleibt, das Meer zu genießen. Auf Grund der oben beschriebenen Buchungssituationen würde verlängertes Wochenende aber eher auf Freitag bis Montag hinauslaufen als auf Donnerstag bis Sonntag.

Das bedeutet natürlich für jede Teilnehmerin einen organisatorischen Mehraufwand. Das ist mir klar. Weshalb ich heute gerne mal Euer feedback hätte.

Wäre ein verlängertes Wochenende für Euch überhaupt machbar? Und: Würdet Ihr lieber im Frühjahr oder im Herbst an die See fahren?

Ich freu mich auf Eure Antworten, denn die helfen beim Planen.

P.S.: Ich empfehle, sich für den Style & Substance Depesche einzutragen. Denn dessen Abonnentinnen werden vorgewarnt, wenn’s an die Anmeldung geht.