Innerlich bin ich hängen geblieben an dem Bild, das Wasser zu Kleidung wird. In dem die Herrin vom See aus selbigem auftaucht gerinnt das Wasser auf ihrer Haut sozusagen zu Stoff. Das ist der Effekt, den ich zu produzieren suche. Und ich kann ihn nicht mal zeichnen. Es wird also im Endeffekt auf eine lange Draping Session an der Puppe hinauslaufen, befürchte ich. Aber auch dazu braucht es ein paar Parameter.

Die grundlegende Idee ist ein enganliegendes Kleid, das aber einen Rock hat, der sehr weit schwingen kann – schließlich will ich in dem Kleid ja tanzen. Die ausgestellte Form auf allen Zeichnungen simuliert also eher den Rock in Bewegung als im Stehen.

nononsense

Das ist sozusagen die Basis. Kein Schnickschnack. Netter Ausschnitt und die Proportionen scheinen einigermaßen zu stimmen. Allerdings scheint mir das, selbst enn Ausschnitt und Taille mit einem kleinen Glitzerakzent betont würden als zuuu reduziert.

myrna

Das ist am ehesten 30er. Die Streifen entstehen, in dem der Stoff in Falten gelegt wird. Die Träger kreuzen sich im Rcken und das Band unter der Brust wird im Rücken möglichst weit nach unten gezogen, denn eigentlich will ich ja einen spektakulär tiefen Rückenausschnitt – da ist allerdings das BH Problem vor.

jennifer

Scheiß was auf BH-Problem! Kauf ich mir halt einen wirklich schönen Spitzen-BH, channele Jennifer Lopez in diesem grüngeblätterten Gucci-Tom-Ford-Ära-Ding und mach mir trotzdem ein vorne und hinten tief ausgeschnittenes Kleid. Modesty be dammed. Gleich noch einen Schlitz dazu. Und im unteren Rockteil perlen Glitzersteine wie Regentropfen am Stoff hinab.

bewater

Statt Wasserperlengeglitzer lieber Wellen, um Wasser zu simulieren? Idealerweise würde ich dann ja haben wollen, daß der Stoff Stufe für Stufe dunkler würde. Aber nun hab ich ja einen Stoff. Und ich befürchte, der läßt sich nicht färben. Also könnte man z.B. eine und noch eine und noch eine Lage Tüll drüber legen ….

ginger

Doch lieber bei der Form mit dem Brustband bleiben, den Glitzerperlen und der 30er Anmutung?

Oder dem arthurischen Ursprung der Herrin vom See folgen?

niume

Nachteile? Komplett geklauter Entwurf. Ich würde nur Farbe und Material ändern. Und der Ausschnitt gibt meinen Brüsten irgendwie zusätzlich Schwere. Das muß ja nicht.

Fragen über Fragen also noch. Wozu ratet Ihr?

Wie immer bin ich ausgesprochen gespannt, was Ihr zeigen werdet.

Und: Wer nicht nur schöne Abendkleidung nähen will, sondern sie auch noch austragen will bei passender Gelegenheit, der darf gerne das Early-Birds-Angebot nutzen und flugs Karten für den Dressmakers‘ Ball bestellen. 😉

Soderle, ich pack nu schnell meine Tasche und fahre für einen kurzen Übernachtungsbesuch weg. Euch allen einen schönen 1. Advent.