nixfürlemmingegross

Herzlich Willkommen zur Dritten Runde von NIX FÜR LEMMINGE.

Diesmal wird es hoffentlich sehr farbenfroh – wobei wir bis jetzt nicht wirklich monochrom waren.
(Allerdings liebe ich meine neue schwarze Jacke – Photos kommen auch irgendwann noch. Ich habe mir aber ein Flugzeug als Hintergrund in den Kopf gesetzt. Also muß ich noch ein bißchen organisieren. ;-))

Wohin soll die Reise bei Euch dieses Mal gehen? Ich könnte mich ja immer beim Durchsehen dieser ersten posts endlos in den Bildern und Verweisen verlieren. Das ist fast der spannendste Teil vom Ganzen. Oder wie geht es Euch?

Ich war ja schon bei From A Far Away Place sehr verliebt sowohl in afrikanische Waxprints und ihre Kombinationen, als auch in die hinreißenden Stoffe japanischer Kimonos. In einem akuten Anfall von trigger-happiness habe ich dieser Tage zwei großmusterige Stoffe bei Vlisco bestellt. Nämlich diesen hier und diesen. Einmal Forales und einmal ein geometrisches Muster.

Ich habe aber auch noch mal das Lager gesichtet und gemusterte Sommerstoffe rausgesucht.

musterimhaus4

musterimhaus3

 

musterimhaus

Heute kam noch ein eher japanisch inspirierter Blütenstoff in meinen Briefkasten geflogen. Dank des fürsorglichen Einkaufs von Drehumdiebolzeningenieur.

Was habe ich damit vor?

Ich würde gerne ein Outfit aus meinem Summer Style Katalog realisieren. Also zum Beispiel den Bleistiftrock und das Hemd. (In diesem Post finden sich auch jede Menge weiterer Muster_Mix Ideen.)

afrikanischemusterundhemd

Gleichzeitig bin ich jetzt angefixt von kleinen Jacken, die man eben so überwirft und könnte mir auch gut so eine vorstellen. Sehr schlicht 60s mit kleinem Reverskragen. Stella Jean hat eine bezaubernde Kombi so einer Jacke mit einer Hose und einem Shirt und auch das reizt mich. Dabei habe ich ja dem Hosen nähen abgeschworen.

dreiviertelhoseundjacke

Was ich mir aber auch sehr gut vorstellen könnte: eine ganz schlichtes, 60s inspiriertes Etuikleid mit einem passenden leichten Mantel, damit die großen Muster auch zur Geltung kommen.

kleidundmantel

So etwas, zum Beispiel. Oder so ein Kleid:

schlichteskleid

Quelle Bilder: Findet man alle auf meinem pinterest-board.

Insgesamt ist meine Strategie also erstmal: große Muster, reduzierte Schnitte. Selbige orientiert an dem, was ich für meine Sommergarderobe gerne hätte. Oder ist das die chicken road?

Da ich unbestreitbar ein Zeitmanagement-Problem habe, werde ich mir auch ernsthaft nur ein Teil vornehmen. Und kriege dann mit Glück zwei hin.

So. Das von hier. Jetzt zu Euch. Was hat Eure Fantasie befeuert? In welche Richtung denkt Ihr gerade?