Als ich vorgestern zum Weihnachtsgottesdienst der KiTa in der Kirche saß, fragte ich mich, wo eigentlich meine Zeit geblieben war? Eben gerade war doch erst St. Martin gewesen. Und unser Italien-Urlaub, der ist doch auch erst zwei Wochen her. 2013 ist insgesamt nur so vorbeigerauscht. Aber der Dezember war wirklich ein TGV. Und obwohl ich ganz ganz fleißig war, bin ich noch lange nicht fertig mit den diversen Weihnachtsnähprojekten. Wie immer, also.

Ich hoffe, Ihr habt Euer Wochenende eher damit verbracht, keksessender Weise auf dem Sofa zu sitzen und Wintersport zu gucken oder seit spazieren gegangen, weil alles schon fertig ist …

… aber wie auch immer Euer Wochenende aussah,

 

ich wünsche Euch

frohe, entspannte, glückseelige, gemütliche, lustige, glückliche, stimmungsvolle, delikate, knusprige, süße, spritzige, phantastische Weihnachten!

Laßt es Euch und den Euren gut gehen. Genießt diese Zeit. Schaltet einen Gang zurück. Guckt was Tolles im Fernsehen. Laßt andere kochen.

Ich bedanke mich für ein weiteres Jahr Eurer Leserschaft. Auch wenn der neue Job mir dieses Jahr viel blogger- und Nähzeit weggenommen hat, haben wir doch ganz schön was auf die Beine gestellt. Ohne das Himmelfahrtskommando hätte ich noch immer keinen Frühlingsmantel und meine Lieblingskollegin hätte sich nie in einen Nähkurs getraut (darüber demnächst mal mehr). Danke an alle, die Ihr mitgenäht habt und großes Danke an Steffi, ohne die ich das schon rein technisch gar nicht hätte umsetzen können. Ohne das soziale Kontrolle des #kollektivennähens auf Twitter hätte ich sicher mehr Abende auf der Couch verbracht als hinter der Maschine. Ohne die schönen Nähkränzchen mit Susi und Bele wär nie die Idee zur anNAEHerung entstanden und ohne Susis und Miriams Unterstützung wäre aus der Idee wohl keine ausgebuchte Veranstaltung geworden.

Ich freu mich jetzt auf Weihnachten (ob ich das nun im neuen Kleid feiere oder nicht, ist das wirklich wichtig?), aber irgendwo im Hinterkopf rumoren die erste Ideen für die erste Herausforderung von NIX FÜR LEMMINGE. Das wird ein toller Start ins neue Jahr und ich freue mich über die anderen Wahnsinnigen, die sich mit mir zusammen dieser Herausforderung stellen werden.

So, jetzt mache ich den Baileys auf und dann ist Weihnachten.

Liebe Grüße

 

Alexandra