Also, heute sollten ja schon Futter und Knopflöcher dran sein. Mein Futter und meine Knöpfe sind noch nicht mal gekauft.

Irgendwas lief schief mit mir und dem ausgesuchten Jackett. Nach einem anfänglichen Motivationsschub – Schnitt ausschneiden und Anpassungen vornehmen – lahmte ich und fing lieber einen schnellen Bleistiftrock und dann noch eine Blusenkopie an.

Was war passiert?

Ein Jackett hatte ich schon seit ewig auf meiner Liste und den beim ersten Termin vorgestellten Schnitt auch schon mindestens ein Jahr hier liegen. Als Cat dann mit dem KSA um die Ecke kam, dachte ich: „Jo, die Gelegenheit.“ Aber eigentlich, eigentlich, eigentlich, in der hinterletzten Ecke meines Herzens wollte ich dieses knallgelbe 60s Kostüm. Der dann präsentierte Schnitt war eine Kopfwahl. Vulkanisch. Vernünftig. Seriös.

Aber er setzt mein Herz nicht in Schwingungen.

Am Gardasee passierte es dann. Ich tat, was ich im Ausland immer tue: ich ging auf die Suche nach ner einheimischen Nähzeitschrift, fand in einem Schreibwarenladen, in dem man auch OBs kaufen konnte und Visitenkarten drucken lassen (also richtig ordentliche), die Oktober Ausgabe der LMB, schlug sie auf und verliebte mich:

Dummerweise versuche ich manchmal an den falschen Stellen konsequent zu bleiben. Ich hatte mich für den Claire Shaeffer Bazer entschieden und gut. Irgendwann muß man ja auch mal erwachsen und unnachgiebig sein. Äh, ja. Wenn man verhindern will, daß man was näht.

Dann hatten wir heute Stammtisch und kurz bevor ich ging, schnappte ich noch mein neues Buch und die Zeitschrift, das machen wir nämlich so, daß wir immer nette Sachen zum Angucken mitbringen, und als ich die Zeitung auf den Tisch legte, schlug ich auch gleich das Kostüm auf. Tomaten und Augen und Selbsterkenntnis und so. Daß Susi sofort fragte, ob sie den Schnitt kopieren könnte, war da nur der Tropfen, den es noch brauchte.

Glücklicherweise ist der Schnitt aus der Abteilung Größere Größen, was ja in Italia erstmal nix heißen will, aber nach dem Abpausen und Ausmessen sieht es doch ganz vielversprechend aus.

Ziemlich viele Teile und  meine Cousine kriegt morgen die Anleitung zum Übersetzen, aber dieses hier wird’s jetzt. Ob ich nun allerdings die deadline schaffe??? Che sera, sera.